Ausstellung in der Klosterkirche

Motto: „Wasser ist Leben“

Der Sachausschuss Mission-Entwicklung-Frieden hat sich für den Weltmissionsmonat Oktober viel einfallen lassen:

Los ging’s mit dem Erntedankgottesdienst, den der Frauenbund gestaltete und bei dem im Anschluss daran die „Wasserausstellung“ in der Klosterkirche eröffnet wurde.

Ein sehr gut besuchter Vortragsabend, bei dem Herr Klaus Savelkouls von „emas international“ über seine Arbeit in verschiedenen Regionen der Welt berichtete, war ein weiterer Programmpunkt. Die Besucher erfuhren von den verschiedensten Brunnprojekten, die von „emas“ bereits realisiert wurden, aber auch vor allem von der Bildungsarbeit, die der Verein leistet: Brunnenbauer werden ausgebildet und können sich mit Unterstützung des Vereins eine eigenständige Existenz aufbauen.

Bei einem Filmabend wurde der Film „Bottled Life“ gezeigt, der allen Anwesenden vor Augen führte, wie skrupellose Konzerne riesige Geschäfte mit Wasser machen ohne Rücksicht auf das Menschenrecht, das jedem Menschen das Recht auf sauberes Wasser und den kostenlosen Zugang dazu sichern sollte.

Auch der Kinderbibeltag beschäftigte sich mit dem Thema „Wasser“ – siehe eigener Bericht.

Den Abschluss machte schließlich der Gottesdienst am „Weltmissionssonntag“, der von der Firmband musikalisch mitgestaltet wurde.

Bei allen Veranstaltungen bestand die Möglichkeit, sogenannte „Wasseraktien“ zu erwerben. Für 10 € bekam der Spender einen Bierfilz mit der Aufschrift: „Denk an dich, tu Gutes“ – Wasseraktie im Wert von 10 €, Dividende: „ein gutes Gefühl!“ Der Erlös aus dem Verkauf der Wasseraktien sollte dem Verein „emas“ zu Gute kommen. Nachdem einige größere Spenden eingingen (Kolpingsfamilie 300 €, Frauenbund 300 €, Landfrauenchor 300 €), kamen durch diesen Verkauf 1650,- € zusammen. Herr Savelkouls von „emas“ bedankte sich sehr für die großzügige Spende, erklärte, damit könnten ca. 5 Brunnen gebaut werden und schickte einige Fotos aus Sierra Leone, wo er gerade im Einsatz war.